Navigation

Ihre Hilfe

Spendenkonten:

allgemeine Spenden: Kinder brauchen uns
Konto-Nr. 175091149
BLZ 362 500 00
Sparkasse Mülheim a. d. R.

BIC: SPMHDE3EXXX
IBAN: DE68 3625 0000 0175 0911 49
BIC/SWIFT-Code: SPMHDE3E

Projekt „Luftbrücke“

Seit einigen Jahren ist es dem Team von „Kinder brauchen uns“ e. V. nicht mehr möglich gewesen, die kranken und verletzten Kinder auf Direktflügen von Afghanistan nach Deutschland zu holen. Afghanistan hat keine europäische Airline mehr auf dem Plan. Die Reisedauer kam der einer Weltumrundung gleich, die Kosten stiegen explosionsartig. Die Reisebedingungen waren mit Rücksicht auf die schwerkranken Kinder nicht länger hinnehmbar. Die Patientenliste jedoch ist nach wie vor sehr lang, das Schicksal der Kinder die auf dieser Liste stehen ist besiegelt so sie keine Hilfe erhalten. Hilfe die in Ihrem Fall definitiv nur in Form einer Behandlung im Ausland erbracht werden kann.

Diese Probleme waren der Grund für "Kinder brauchen uns", über alternative Möglichkeiten des Transportes der Kinder nachzudenken. Anfangs war es nur eine Idee, eine "Luftbrücke" zu bauen und die Kinder mit einem Charterflugzeug zu holen. Aus der Idee wurde schnell ein fester Willen, mit dieser "Luftbrücke" noch viel mehr Kindern effektiver und ohne die Strapazen der langen Reise helfen zu können. "Kinder brauchen uns" machte sich auf die Suche nach Kooperationspartnern, Sponsoren, Kliniken, ehrenamtlichen Helfern und Gastfamilien und konnte diese schnell mit ins Boot holen. Besonders dank der engen Zusammenarbeit mit der Albertinen-Stiftung in Hamburg gelang es im Oktober 2007 erstmals, einen eigenen Charter-Direktflug durchzuführen. Die erste „Luftbrücke Hamburg-Kabul“ war für 59 Kinder ein großer Erfolg. Mit minimaler Reisezeit, ohne Umsteigen und auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmte Reisebedingungen konnte ihnen der Weg in eine neue Zukunft ermöglicht werden.

Weder organisatorisch noch finanziell wäre es „Kinder brauchen uns“ e. V. alleine möglich gewesen, diesen Traum schnell und vor allem regelmäßig in die Tat umzusetzen.

 

Regelmäßig !

Das ist das ehrgeizige Ziel von „Kinder brauchen uns“ e. V.

Die zweite "Luftbrücke" konnte bereits im Februar 2008 stattfinden. Zu verdanken ist das der großzügigen Einzelspende eines deutschen Unternehmers aus Barsbüttel bei Hamburg. 59 gesunde Kinder konnten wieder zurück zu ihren Familien nach Afghanistan gebracht werden, 67 schwer kranke und verletzte Kinder nach Deutschland geholt werden. Auch bei dieser zweiten Luftbrücke konnten wir auf die Hilfe der Albertinen-Stiftung zählen.

Ca. 110.000 € kostet eine "Luftbrücke“. Die Kosten für die aufwändigen Linienflüge über Dubai und Bahrain wären jedoch ebenso hoch – die Strapazen für die Kinder ungleich höher und mit so vielen Kindern medizinisch nicht zu vertreten

Aber nicht nur große, auch kleine Spenden sind willkommen, um "Luftbrücke“ auch in Zukunft im Interesse der Kinder aufrechterhalten zu können.

Viele helfende Hände werden auch für die Reise der Kinder innerhalb Deutschlands gebraucht, da sich Kliniken im gesamten Bundesgebiet zur Behandlung der Kinder bereit erklären.
Auch hier kann „Kinder brauchen uns“ e. V. auf verlässliche Partner zählen, wie beispielsweise das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter, die Aktion 2000 und viele andere Organisationen und Privatpersonen.

Die dritte "Luftbrücke" konnte Ende Januar 2009 erfolgreich durchgeführt werden.

Die Luftbrücke "Deutschland – Afghanistan" - Zahlen und Fakten

 

Partner

u. a.:
* Kliniken im gesamten Bundesgebiet
* Gastfamilien
* Sponsoren
* Deutsches Rotes Kreuz
* Johanniter Unfallhilfe
* Aktion 2000

 

Kosten

110.000 € pro „Luftbrücke“

Vorteile

* Minimal mögliche Flugdauer
* optimale Reisebedingungen auch für verletzte und behinderte Kinder (spezielle Sitzpositionen etc.,
* umfassende medizinische Versorgung während des Fluges (Einrichtung einer Intensivzone)
* möglicher Transport von Hilfsgütern

Chronik

Oktober 2007

 

  • 20 gesunde Kinder kehren zu ihren Familien in ihre Heimat
  • mehrere Tonnen medizinische Hilfsgüter werden nach Kabul transportiert
  • 59 schwerkranke Kinder kommen nach Deutschland zur Behandlung


Februar 2008

  • 59 gesunde Kinder kehren zu ihren Familien in ihre Heimat
  • mehrere Tonnen medizinische Hilfsgüter werden nach Kabul transportiert
  • 67 schwerkranke Kinder kommen nach Deutschland zur Behandlung


Januar 2009

  • 19 gesunde Kinder kehren zu ihren Familien in ihre Heimat
  • mehrere Tonnen Hilfsgüter werden nach Kabul transportiert
  • 79 schwerkranke Kinder kommen nach Deutschland zur Behandlung